Pullover und Popcorn

Pullover und Popcorn

Gestern war wieder einer dieser Abende, die mich und meine Mitbewohnerin regelmäßig beinahe in den Wahnsinn treiben. Wir hatten uns in unsere wundershönen Marc O'Polo Pullovern, die wir erst vor Kurzem ergattert hatten, gekuschelt, eine große Schale mit Popcorn zubereitet, und es uns vor dem Fernseher bequem gemacht. Beide lieben wir gemütliche Abende in tollen Pullovern vor der Flimmerkiste. Wir lieben gute Filme, über die wir während, und nachdem wir sie sehen, stundenlang diskutieren. Wir unterhalten uns dann über die Story, die Dialoge, die Mode, die die Menschen in den Filmen tragen, und bringen allerlei Verbesserungsvorschläge an. Vielleicht sollten wir doch selbst mal zum Fernsehen gehen.

Wir beim Fernsehen

Dann würden wir als erstes dafür sorgen, dass das komplette Programm überarbeitet wird. Gestern nämlich war (mal wieder) einer dieser Abende, an dem wir nichts, wirklich nichts finden konnten, was auch nur halbwegs sehenswert war. Paranormale Krimiserien, eine Serie, die Menschen vierundzwanzig Stunden lang bei allem filmt was sie tun, und eine Actionkomödie, die was weiß ich wie oft schon gezeigt wurde und so sehenswert nun auch wieder nicht ist. Wir waren der Verzweiflung nahe.

Danke, Günter!

Zum Glück ließ uns der liebe Günter gestern nicht im Stich und bescherte uns wenigstens eine Stunde lang geistreiche Unterhaltung, sorgte sogar dafür, dass wir uns noch ein bisschen bildeten. Danach jedoch blieb uns nur noch die Möglichkeit, Chefs zu zu sehen, wie sie für eine Woche in die Fußstapfen ihrer Angestellten treten. Also machte ich freiwillig den Abwasch. Und die Wäsche noch dazu..

13.9.11 14:00

Letzte Einträge: Premiere - im wahrsten Sinne des Wortes, Von großen Brüdern und kreischenden Kindern, Auf der Suche, Im Sweatshirt tanzen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL